Hilferuf aus Ghana

 In in Ghana

27. April 2018

Vor zwei Tagen hat uns ein dringender Hilferuf aus Ghana erreicht:

Ein sehr lieber Freund von Latif und Katharina aus Ghana erlitt schwere Verletzungen durch einen Motorradunfall. Der junge Mann namens Kassim lag bereits seit einigen Tagen mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus und konnte nicht behandelt werden, weil er die notwendige OP nicht bezahlen kann. In Ghana herrscht das sogenannte Cash and Go – ohne Bezahlung keine Behandlung. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Menschenleben in Gefahr ist.

Auch wenn diese Regelung durchaus bekannt ist, sind wir vom Verein in diesem Fall sehr emotional betroffen. Um schnellstmöglich an Geld für die Behandlung zu kommen, startete AMARAABA Ghana einen Hilferuf auf Facebook – worauf sich prompt unglaublich viele Menschen zurückmeldeten und spendeten.

Wir können noch nicht glauben, wie schnell alles ging und wie hilfsbereit unsere Unterstützer waren! Es konnte fast der komplette Betrag, etwa 2000 Euro (!!) mit Hilfe anderer Freunde von Kassim gesammelt werden, sodass die Ärzte mit der Behandlung begonnen haben.

Voraussichtlich am Montag, den 30. April soll bei stabilem Zustand operiert werden. Wir hoffen sehr, dass alles gut geht und drücken die Daumen…

An dieser Stelle danken wir im Namen von Kassim und dem gesamten Verein allen Spendern von Herzen, dass sie unserem Hilferuf gefolgt sind und Kassims Operation durchgeführt werden kann.

Recent Posts

Leave a Comment

Fragen?

Wir sind grad nicht online, aber du kannst uns einfach eine Nachricht zukommen lassen. Wir melden uns zeitnah bei dir!

Not readable? Change text.