Schulbänke und Schulanbau in Kochim in der Presse

 In Presse

28. April 2021

Baufortschritt am Anbau der Schule in Kochim mit Schulbänken für Kinder in Ghana

Die Arbeiten am Anbau der Schule in Kochim gehen stetig voran! Vor einigen Wochen hatte der Verein AMARAABA-Ghana e.V. begonnen, an einer Schule im Kochim weitere Klassenzimmer anzubauen. Vor zwei Jahren hatte der Verein dieses Schulgebäude in dem Dorf in Ghana errichtet.

Vereinsvorsitzende Katharina Gerlach und ihr Mann Latif Ibrahim sind seit Anfang des Jahres in Ghana und organisieren alle Bauarbeiten. Zu Ostern hatte der Verein wieder eine Spendenaktion zur Beschaffung von Schulbänken für den Anbau der Schule ins Leben gerufen, wie auch bei der Eröffnung vor zwei Jahren.

„Mit der Spendenaktion zu Ostern haben wir einen unglaublichen Rekord gebrochen!“, berichtet Katharina Gerlach. „Stolze 60 Bänke konnten finanziert werden“, ergänzt die Vereinsvorsitzende. Damit bekommt der Anbau in Kochim 30 Bänke und es kann sogar eine weitere Schule mit 30 Schulbänken ausgestattet weden – die Schule „Vitting Ansuriya“ in dem Stadtteil Vitting in Tamale, in der die Kinder aktuell noch auf dem sandigen Boden lernen müssen. „Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spendenbereitschaft“, ist Katharina Gerlach glücklich. Das Besondere an der Aktion: Die Bänke tragen auf Wunsch die Namen der Spenderinnen und Spender! Ein besonderer Dank geht an die Dr. Reuter – Dr. Strater Stiftung, die wie bei der letzten Schulbank-Aktion 16 Bänke gespendet hat, ebenso an das SARA-Institut von Ana Meier mit einer stozlen Spendensumme für 10 Bänke!

Während der gesamten Bauarbeiten gab es immer wieder Probleme, weil die Wege und Straßen in Ghana sehr unwegsam sind. Das hat der Verein zum Anlass genommen, die Anschaffung eines vereinseigenen „Motorking“ für die Arbeiten in Ghana zu planen. „Wir werden das Motorking sehr oft benötigen, weil wir regelmäßig größere Projekte in Ghana organisieren, bei denen es unabdingbar wird, damit größere und schwere Materialien zu transportieren“, erklärt Katharina Gerlach und ergänzt: „Damit sind wir unabhängiger und die Arbeiten werden sich nicht mehr verzögern“. Ein so genanntes Motorking kostet in Ghana etwa 1.500 Euro. Dank einer wunderbaren Spendenaktion eines Bekannten des Vereins kann hoffentlich bald ein Motorking beschafft werden. Bei der Spendenaktion werden Burpees durchgeführt und für jeden Burpee wird ein Betrag gespendet – ähnlich einer Spendenlauf-Aktion. Die Aktion startet im Juni.

Gerne nimmt der Verein weitere Spenden für das aktuelle Projekt und die Beschaffung eines Motorking entgegen.

Der Verein AMARAABA-Ghana e.V. bedankt sich schon jetzt bei den vielen Menschen, die mit einer Spende dazu beigetragen haben, dass der Anbau in Kochim und die vielen Schulbänke finanziert werden konnten. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen bei Facebook und auf unserer Homepage die Baufortschritte mit den fast täglichen Updates und Fotos verfolgen“, ist Katharina Gerlach zufrieden über das Interesse an den Projekten des Vereins. Sobald die Schule eröffnet ist, wird es auch wieder ein Video von der Schuleröffnung und Bilder von den vielen Bänken mit den Namen geben!

Recent Posts

Leave a Comment